Land Fleesensee

Wie alles begann - Phantasie mit Augenmaß

Die Mauer fiel im November 1989 und die Berliner machten sich nach 28 Jahren trotz winterlichen Wetters wie die Pfadfinder auf den Weg in das ihnen weitgehend unbekannte Umland - durch Havelland, Ruppiner Land und Prignitz auch in die Mecklenburgische Seenplatte. Ein gewaltiges Schloss mit dem Namen Blücher inmitten eines bis dahin unscheinbaren Ackerdorfes namens Göhren-Lebbin fiel sofort ins Auge und regte bereits im März 1990 unternehmerische Phantasie an.

Dort, wo heute der ROBINSON Club entstanden ist, träumte an einem wunderschönen Mittag im Mai 1995 der internationale Chef der legendären ROBINSON Clubs auf einer Blumenwiese und stellte sich das Undenkbare vor - ein ROBINSON Club in Mecklenburg. Raps, Klatschmohn und Kornblumen, Seeadler und Störche in frischer Brise von der gar nicht so fernen Ostsee schafften das Wunder und die Idee war geboren.

Kaiser Franz und Kanzler Schröder eröffneten Nordeurops größtes Urlaubsresort am 6. Mai 2000. Heute ist das Land Fleesensee einer der Leuchttürme des Deutschland-Tourismus.

Erholung ist keine Frage der Entfernung, sondern des Abstands.

Optimalen Übernachtungskomfort für jeden Anspruch bieten das elegante Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee, das familienfreundliche DORFHOTEL Fleesensee, Deutschlands einziger ROBINSON Club sowie das moderne Iberotel direkt am Wasser. Die 5 traumhaft schönen Golfplätze des Golf & Country Club Fleesensee und das Land Fleesensee SPA ergänzen das Angebot.

Land Fleesensee